↩ Alder & Ash • Alder & Ash: Weg aus Wolseiffen ∘ Freistil | Neschville •

✶ Weg aus Wolseiffen ✶

Olivenbaum

Etwas besseres als den Tod finde ich überall oder:
Einmal am Rhein

Lieder rund um das Leben von Hubert Paustenbach

Weg aus Wolseiffen

Geboren 1859 in Wolseiffen in eine arme Eifeler Familie,
packt er 1876 seinen Püngel und macht sich auf an den Rhein,
nach Köln, sein Glück zu suchen.

Hat er es gefunden?
Wer kann das wissen?
Un üvverhaup: wat is dat jenau, et Jlück?

Glück hin oder her,
Lieder schallen von überall her an sein Ohr,
sind doch der Rhein & Köln vielbesungene Wesenheiten.


Im April 2009 erzählte meine alte Künstlerfreundin Birgit O. Erlenbruch alias Alder, dass Sie mit einer Installation an der Ausstellung Von hier aus an den Rhein im Eifelmuseum Blankenheim teilnehmen werde und ob ich auch etwas beisteuern wolle. Inspiriert von Erzählungen meiner Mutter hatte sie das Leben meines Urgroßvaters Hubert Paustenbach als Thema auserkoren. Es paßte ja auch zu gut !

Vor 150 Jahren im Eifeldorf Wolseiffen geboren, wurde er mit dreizehn Jahren zur Arbeit ins Bleibergwerk Strempt (Mechernich) geschickt. Frauen und Knaben arbeiteten dort in der 'Haldenwäscherei': im Knottengestein lagerndes Blei wurde mittels Wassers ausgewaschen. Im Alter von achtzehn Jahren hätte er im Bleibergwerk arbeiten müssen. Grund genug von hier aus... an den Rhein, zunächst nach Köln und später nach Mülheim zu ziehen.

Ausstellungsobjekt:Amicakästchen

Nun ja, ein paar Photos würde ich retuschieren und vielleicht ein Liedchen singen. Wir steckten die Köpfe zusammen und ersuchten meine Eltern um weiteres Material. Ideen spukten herum und die ursprünglich geplante Installation bekam Gesellschaft. Bei einem Liedchen blieb es dann auch nicht und so erzählte ich singend und Banjo zupfend von meinem Urgroßvater Hubert und seiner-meiner Familie.

In der Margarinefabrik ∘ Installation von Neschen