• Saiten: Akkordsymbole ∘ Info | Neschville • ↩ Saiten

✶ Akkordsymbole ✶ Info Kurz & Knapp | Saiten

Hier dreht sich alles Akkordsymbole: Großbuchstabe plus Ziffern plus kryptische Zeichen. Halb so wild - nur ein Fachjargon. (Kochbücher sind auch nicht grad leicht zu lesen für eine TiefkühlpizzabäckerIn.)

Let's begin the Beguine

Wir haben es mit einer Symbolschrift zu tun. Große Unbill: sie gibt an welche Töne im Akkord enthalten sein sollen, verrät uns aber nichts über Anordnung und Ausführung. Zudem gibt es keine einheitliche Schreibweise. In vielen Ländern z.B. in Frankreich und Italien wird Do Re Mi verwendet. (Wir beziehen uns hier auf das westliche System. Es gibt unzählige andere Musiksysteme und Schreibweisen z.B. die altehrwürdige chinesische und indische Notation,) Wir benutzen die englische Schreibweise, die weit verbreitet ist und sich von der deutschen Symbolschrift nur in einem Punkt unterscheidet:

dt.: H = engl.: B dt. B = engl.: Bb (gesprochen Bi flat - flach B)

Eine eigensinnige Geliebte, dieses Musik-Steno, und dennoch eine wunderbare Erfindung. Wir lesen ein paar Zeichen und schon haben wir eine Ahnung mit welchen Harmonien ein Lied oder Musikstück bekleidet ist: Haute Couture, Jeans nebst Blazer oder Latzhose. Wir begnügen uns erstmal mit den Jeans.

Pizza Grundzutaten - Dreiklänge

  • Dur-Dreiklang: C = C Dur (c-e-g) | Ein alleinstehender Großbuchstabe steht für Dur - hart & cool.
  • Moll-Dreiklang: Cm = C moll (c-es-g) | Gesellt sich ein kleines m hinzu, wird's weicher - mollig.
  • Slash-Akkord: C/G = C Dur (c-e-g + Basston G) oder Am/C = C Dur (a-c-e + Basston C) | Dreiklang (Moll oder Dur) mit einem anderem Basston als dem Grundton. Slash = Querstrich
  • Verminderter Dreiklang: Cdim (°) = C vermindert (c-es-ges) | Der Dreiklang besteht aus zwei kleinen Terzen. (engl.: diminished = verringert)
  • Übermäßiger Dreiklang: Caug (+) = C übermäßig (c-e-gis) | Der Dreiklang besteht aus zwei großen Terzen. (engl.: augmented = vergrößert)
  • Die beiden letzten werdet ihr eher selten brauchen, könnt ihr erstmal knicken. Stattdessen gesellen sich zwei schräge Verwandte hinzu. Auch Dreiklänge die beiden, aber anstelle der Terz erklingt der 2. bzw. 4. Ton der jeweiligen Tonleiter.

  • Suspended 4 oder Quartvorhalt Csus4 (c-f-g) | Die Quarte (f) ersetzt die Terz (e)
  • Suspended 2: Csus2 (c-d-g) | Die große Sekunde (d) ersetzt die Terz (e). Wenn wir das d vom sus2 eine Oktav höher spielen, heißt der Akkord Cadd9,
  • Olà suspense! Alles in der Schwebe. Ça plane pour moi and I like it ;-)

Pizza Belag und Variationen

  • Dominantseptakkord: C7 = C DominantSept (c-e-g-bb) | Dem Dominantseptakkord begegnen wir häufig. Die Ziffer 7 bedeutet, dass der Dur-Dreiklang um einen Ton zum Vierklang erweitert wird. Die kleine Sept, das bb kommt hinzu.
  • Major Septakkord Cmaj7 = C MajorSieben (c-e-g-b) | Statt des bb das b (h) spielen - voilà le Sept Majeur! (maj, major = groß) Ist oft einfacher zu greifen. Klingt großartig. Irgendwie schwebend ;-)
  • Mit den Siebenern sind wir bei den Vierklängen gelandet. Zum jeweiligen Dreiklang kommt ein weiterer Ton hinzu. Dann folgen die Fünfklänge. Bei Sechsklängen ist für uns Gitarristinnen Ende. Aber selbst bei Vierklängen ist es oft schwer alle Töne zu greifen. Damit es dennoch klappt, wird ein Ton, oft die Quinte (der dritte Ton des Dreiklangs) weggelassen, omitted. (engl.) Manchmal wird das explizit notiert:

  • Omit - Weg damit C7/9omit5 oder no5 = C SiebenNeuner ohne 5 (c-e-bb-d) | (engl.: to omit = weglassen)
  • Auf die Quint kommt's nicht so an. Dur oder Moll, der dritte Ton ist stets derselbe. Hauptsache die Terz ist eindeutig: hart oder weich. Die Quinte Können wir hinzuhören, sozusagen.

Power to the People

Halt! Hier fehlt noch was: Powerchords!

  • Powerchord: C5 = C Leere Quinte (c-g) | Nur zwei Töne also, die auch gedoppelt werden können.
  • Denen fehlt was: die Terz. Und darum wissen sie nicht ob sie Fisch oder Fleisch, Chicha o limòn, hart oder weich sind. Irgendwas dazwischen, Aha. Darum haben die echt Power! Ver-queere Chords.

  • Hm, wenn die Hard’n’Heavy Fraktion oder manche Blues Rockerin zur Axt aka E-Gitarre greift, werden reichlich Tube Screamer und andere Distortionpedale zum Einsatz gebracht. Das klingt so verzerrt, dass selbst die härteste Dark Metallerin die Terz in der Mitte nicht ertragen kann. Eine Leere Quintemuss her. Dann kann mann oder frau kräftig reinhauen und vermittels eines phatten Amps ordentlich Dampf machen. Nebenbei bemerkte: so ein Powerchord ist auch viel leichter zu greifen.

Zu guter Letzt: Wu Wei

  • No Chord: N.C. = Null Akkord(- - -) | Ausruhen ∘ Nix spielen ∘ Pause ∘ Ruhe • Der einfachste Akkord der Welt.

Akkordsymbole - Tabelle

Akkordtyp Symbol - Töne
Dur C 1-3-5
Moll Cm 1-b3-5
Slashakkord Dur C/G Basston + 1-3-5
Slashakkord Moll C/G Basston + 1-b3-5
Vermindert 1-b3-b5
Übermäßig C+ 1-3-#5
sus2 Csus2 1-2-5
sus4 Csus4 1-4-5 (Quartvorhalt)
Septakkord - Dur C7 1-3-5-b7 (Dominante)
Septakkord - Moll Cm7 1-3-5-b7
Major-Septakkord Dur Cmaj7 1-3-5-b
Major-Septakkord Moll Cmmaj7 1-b3-5-b
Powerchord C5 1-5
Null Akkord N.C. Pause